top of page
  • AutorenbildChiara

Vegane Schoko-Cookies zum Verlieben

Entdecke das Geheimnis unwiderstehlicher veganer Schoko-Cookies

Vegane Schoko Cookies
Foto von Mae Mu https://unsplash.com/de/@picoftasty

Herzlich willkommen in meiner süßen Welt der veganen Gaumenfreuden! Heute teile ich mit euch ein Rezept, das bereits zahlreiche Herzen (und Magen) erobert hat: Meine unwiderstehlichen veganen Schoko-Cookies. Dieses Rezept hat nicht nur meine Testrunden in der Küche mit Bravour bestanden, sondern auch die strengen Geschmackstests meiner liebsten Cookie-Kritiker.

Mir war nie bewusst wie einfach Cookies zu machen sind!

Wer kennt es nicht? Die unwiderstehliche Verführung von den superweichen Schoko-Cookies von Subway, die uns mit ihrem Geschmack locken. Doch oft genug sind sie teuer und manchmal fragt man sich, ob sie wirklich frisch sind. Also dachte ich mir eines Tages: Warum nicht selbst den Versuch wagen? Gesagt, getan. Ich habe mich dran gemacht, die perfekten veganen Schoko-Cookies zu backen – mit dem Ziel, sie nicht nur lecker, sondern auch vegan zu gestalten. Das Ergebnis hat mich und alle, die sie probiert haben, absolut überrascht! Sie sind nicht nur köstlicher als die Ladenvarianten, sondern auch ein Stückchen Liebe, die man sehen und schmecken kann.


Vegane Schoko-Cookies zum Verlieben


Du brauchst:

  • 300 g feines Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • ½ TL Natron

  • ½ TL Salz

  • 1 Pkg Bourbon Vanillezucker

  • 180 g vegane Butter

  • 200 g Rohrohrzucker (oder dein Lieblingszucker)

  • 1 kleine, zerdrückte Banane

  • 2 Pkg backfeste Schokodrops

Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf kuschelige 175 °C (Ober-/Unterhitze) vor und bereite zwei Backbleche mit Backpapier vor.

  2. Vermische Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Vanillezucker, vegane Butter, Zucker und Banane in einer Schüssel zu einem geschmeidigen Teig. Dann lass die Schokodrops sanft in den Teig regnen und vermenge alles liebevoll.

  3. Mit Hingabe formst du etwa 50g schwere Glückskugeln und verteilst diese versetzt (!!) auf den Backblechen. Achte auf genügend Freiraum zwischen den Keksen, denn sie breiten sich aus und formen sich zur klassischen Cookieshape.

  4. Lass die Cookies 18 Minuten im Ofen backen, bis sie goldbraun lächeln. Für den perfekten Genuss: außen knusprig und innen noch herrlich weich (und sie werden dir vielleicht zu weich vorkommen - sie härten nach). Im Fall der Fälle kannst du sie immer nochmal nachbacken.

  5. Gib den Keksen 10 Minuten Zeit, um sich auf dem Blech zu entspannen, bevor sie auf ein Abkühlgitter umziehen dürfen.


Hier eine kleine Idee für zauberhafte Cookie-Sandwiches:

Verwandle deine Schoko-Cookies in ein kleines Wunderwerk, indem du zwei davon liebevoll mit einer samtigen Schicht aus veganer Schokoladen- oder Erdnussbuttercreme zusammenfügst. Das Ergebnis: unwiderstehlich köstliche Cookie-Sandwiches, die jedes Herz höherschlagen lassen!

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page